Unterrichtskonzepte

Schulfest
Das Schulfest findet im vierjährigen Turnus statt. Alle Klassen tragen zum Programm bei. Das Schulfest dient der Förderung der Gemeinschaft und trägt zu einer Identifikation mit der Schule bei, die nicht nur als Lernort, sondern auch als Lebensort wahrgenommen werden soll.

Verkehrsschule
Die Radfahrausbildung umfasst fünf Übungseinheiten von je einer Doppelstunde. Den Abschluss bildet eine theoretische Prüfung (wird vom MNK-Lehrer durchgeführt) und eine praktische Prüfung (wird von der Polizei durchgeführt). Die theoretische Prüfung muss vor der letzten Übungseinheit durchgeführt und die ausgefüllten Bögen den Polizisten ausgehändigt werden. Zudem wird im MNK-Unterricht parallel oder im Vorfeld theoretisches Sachwissen zum Thema vermittelt.


Projekttage
Die Projekttage (2 Tage) finden jährlich statt (außer in dem Jahr des Schulfestes). Alle Lehrer und alle interessierten Eltern bieten Projekte zu diversen Themen an. Die Schüler können sich aus dem breit gefächerten Angebot Projekte je nach eigener Interessenlage aussuchen.


Sportprojekttage
Diese dreitägige Veranstaltung hat die Bewegungsförderung und -motivation zum Ziel. Den Abschluss bildet am letzten Tag für die 2.-4. Klasse die Abnahme der Bundesjugendspiele.


Adventsfeier
Die Adventsfeier findet ebenfalls im Sinne des gemeinsamen Feierns von Festen im Jahreszyklus statt. Hierfür bereiten sich alle Klassen, die Orff- und die Chor-AG mit diversen Programmpunkten auf eine Aufführung vor. Jedes Jahr wird die Adventsfeier gemeinsam mit den Eltern gefeiert.

Lesenacht/Leseabend
Die Lesenacht bzw. der Leseabend soll die Lust auf das Lesen wecken und den Kindern andere Freizeitmöglichkeiten außer Fernsehen und Computer zeigen. Das gemeinsame Lesen, Übernachten und Frühstücken fördert die Klassengemeinschaft und wirkt sich positiv auf das Sozialverhalten der Kinder aus.